Krebs natürlich heilen?!

Vollwert Vegan Kann Heilen
Vollwert Vegan Kann Heilen?

Laut den meisten Ärzten hat die Ernährung nichts mit Krebs zu tun, eine Umstellung auf eine gesunde vollwertige Ernährung Vegan und ohne! Zucker (Ketogen) kann nicht gegen Krebs förderlich sein, auch Heilfasten, Verzicht auf Essen kann nicht gegen Krebs helfen, so die Aussage der meisten „Spezialisten/Ärzte“…

Meiner Meinung nach, sollte sich jeder selber eine Meinung bilden und wenn er meint es wäre Hilfreich, sich in diese Richtung frei von Vorurteilen informieren!

Video zum Thema

Für mich eines der besten Videos/Beiträge zum Thema von Herr Dr. Probst ist das hier bei Youtube, sollte jeder gesehen haben:

Gibt es Erfahrungen ?

Ja, sehr gute Erfahrungen im Kampf gegen Krebs durch gesunde Ernährung – Umstellung der Ernährung gibt es mehr als genug, hier eine bekannte junge Frau, die über ihre Krebs Krankheit schreibt ( Krebs gestreut! )

Wie Ernähren – wie Leben?

Folgende Umstellung der Ernährung – der Lebensgewohnheiten könnten mehr als Vorteilhaft im Kampf gegen Krebs sein, WICHTIG ist, das es zu 100% durchgezogen wird, OHNE Ausnahmen!!!
Daneben hat sich auch gezeigt, das der Verzicht, das Fasten/Heilfasten bei Krebs zu positivem führen kann:

  1. Zu 100% Umsetzen KEINE Ausnahmen! Kein „der kleine Keks, Stück Kuchen oder so kann schon nicht Schaden – doch kann es!
  2. Zucker zu 100% weglassen, Zucker ist die Nahrung für Krebszellen, Krebszellen ziehen ihre Energie aus Zucker.
  3. Auch Kohlenhydrate, hier das gleiche, in Brot, Nudeln, Kartoffel usw., Kohlenhydrate werden zu Zucker umgewandelt!
  4. Vegan leben! d.h. OHNE Produkte vom Tier!
  5. Basisch Essen/leben, d.h. saure Lebensmittel sind Gift, nicht nur bei Krebs. Krebs wächst in einer sauren Umgebung besser/schneller
  6. Leider ist auch Obst nicht gut, denn in Obst ist viel Fruchtzucker.
  7. Ritual am Tag, 2 mal 2-3 Teelöffel Zuckerrohrmelasse mit einem Teelöffel Kaiser-Natron in erhitztem Zustand einnehmen, fördert die basische Umgebung
  8. Perfekt, Gemüse roh essen, also viel Rohkost
  9. Trinken sie viel, stilles Wasser (aus dem Hand), ungesützte Kräutertees, KEIN Kaffee, Limo usw.
  10. Giftstoffe binden uns ausscheiden, z.B. mit Chlorella-Algentabletten, damit sich die Giftstoffe nicht im Körper einlagern.
  11. Tägliche Bewegung an der frischen Luft und ausreichen Schlafen, 7-8 Std. am Tag mindestens schlafen. Bewegung in der Natur, im Wald, auf der Wiese und guter/langer Schlaf stärken das Immunsystem
  12. Vorteilhaft wären noch bittere Aprikosenkerne und Rizol Öl .

Weitere Hinweise, Erfahrungen usw.:

Hier im Focus berichtet ein Mann

Hier Studie zu Fasten und Krebs:
Bauersfeld SP, Kessler CS, Wischnewsky M, et al.: The effects of short-term fasting on quality of life and tolerance to chemotherapy in patients with breast and ovarian cancer: a randomized cross-over pilot study. BMC Cancer 2018; 18 (1): 476 CrossRef MEDLINE PubMed Central

Über holgerr 19 Artikel
Mein Name ist Holger Renn, bin 49 Jahre alt und hab mein Leben/Ernährung usw. kurz nach einem Unfall ( Bruch linkes Handgelenk ) um einiges geändert... Von der Ernährung bis hin zum Sport - Bewegung. Hier möchte ich nach und nach ein paar Erfahrungen von mir aufschreiben.